ReMaTec2015 bringt die Remanufacturing-Branche zusammen

ReMaTec2015 bringt die Remanufacturing-Branche zusammen

  • 06 May, 2015
  • ReMaTec

In der Welt des Remanufacturing stehen die Niederlande im Juni im Mittelpunkt des internationalen Interesses. Neben der ReMaTec2015, der führenden Fachmesse, die vom Messeveranstalter Amsterdam RAI vom 14.-16. Juni organisiert wird, läuft in diesem Jahr im Messezentrum ein eindrucksvolles Rahmenprogramm erstklassiger Seminare und wichtiger Kongresse ab, darunter so bedeutende Veranstaltungen wie beispielsweise der World Reman Summit, die ICoR, Choice Tech und das Circular Economy Seminar.

Die ReMaTec2015 bietet dem Besucher auf einer Ausstellungsfläche von 10.000 m² ein beeindruckendes Angebot mit den neuesten Trends, Innovationen und Marktentwicklungen im Remanufacturing. Daneben kann man sich getrennt zu den verschiedenen anderen Veranstaltungen anmelden. Aller Voraussicht nach wird dieses Begleitprogramm ein breites Fachpublikum mit Experten aus der Branche und anderen Wirtschaftszweigen anziehen.

"Wir möchten die verschiedenen Aspekte des Sektors miteinander verbinden", so Niels Klarenbeek, Manager der Remanufacturing-Sparte des Messeveranstalters. "Mit Veranstaltungen vor, während und nach der Messe bieten wir den Besuchern noch mehr Vernetzungsmöglichkeiten und die Chance, ihr Fachwissen zu erweitern."

Einige Veranstaltungen sind technischer Art und eng mit der Ausstellungsfläche der ReMaTec verbunden. So beispielsweise Choice Tech 2015, ein technisches Seminar am 13. Juni, das speziell auf die Fortbildung und die Vermittlung von Wissen und praktischen Tipps für Unternehmen, die sich auf die Aufarbeitung von Automatikgetrieben spezialisiert haben, ausgerichtet ist. "Unsere Seminare stoßen bei den Refabrikationsunternehmen, bei denen Entwicklung und Fortschritt im Vordergrund stehen, seit vielen Jahren auf positive Resonanz", erläutert Organisatorin Maron de Groot von Automatic Choice.

Am 15. Juni ist die Kreislaufwirtschaft, ein völlig anderer, aber immer wichtiger werdender Aspekt der Remanufacturing-Branche, Thema des Circular Economy Seminars. "Das Seminar wendet sich an Organisationen, die sich mit den Geschäftsmöglichkeiten in der Kreislaufwirtschaft befassen. Von F&E- und Innovationsexperten bis hin zu Leitern mittelständischer Unternehmen laden wir jeden zur Teilnahme ein", erklärt Arjanna van der Plas von Circle Economy. "Der Schwerpunkt liegt auf dem, was andere Branchen aus den Erfahrungen in der Automobilindustrie, die schon seit Jahren Grundsätze der Kreislaufwirtschaft in der Praxis zur Anwendung bringt, lernen können."

Am 15. und 16. Juni veranstalten die Universitäten Strathclyde und Linköping gemeinsam die ICoR, eine zweitägige internationale Konferenz zum Remanufacturing. Die ICoR bringt Kompetenz und Know-how sowohl aus der Praxis als auch aus der wissenschaftlichen Forschung auf internationaler Ebene zusammen. "Als Standort für die ICoR 2015 haben wir uns für Amsterdam entschieden, weil sich dort ein hauptsächlich wissenschaftlicher Kongress mit der bekanntesten Fachmesse für die Remanufacturing-Branche verknüpfen lässt", so Dr. James Windmill von der Universität Strathclyde. Im Laufe des Kongresses werden rund 40 internationale Forschungsarbeiten über das Remanufacturing vorgestellt.

Nach den letztjährigen erfolgreichen Veranstaltungen in Deutschland, China und den Vereinigten Staaten wird der World Remanufacturing Summit in diesem Jahr vom 16.-17. Juni in Amsterdam stattfinden. Referenten aus der ganzen Welt präsentieren ihre Visionen und Erfahrungen in einem Programm, das eine komplette übersicht über den heutigen Refabrikationsmarkt sowie die neuesten Technologien und Geschäftsmöglichkeiten bietet. "Dies ist weltweit der einzige Kongress, der verschiedene Branchen im Remanufacturing zusammenbringt. Der Schwerpunkt liegt nicht nur auf der Automobilindustrie und der Luft- und Raumfahrt, sondern auch auf der Refabrikation im Allgemeinen", erläutert Professor Rolf Steinhilper von der Universität Bayreuth. "Der Gipfel soll Personen aus allen Bereichen der Industrie zusammenbringen, um vor- und miteinander über die Herausforderungen und die nächsten Schritte für unsere Branche zu reden."

Alle Veranstaltungen finden vom 13.-17. Juni im Messezentrum Amsterdam RAI statt. Besucher haben sich für jede Veranstaltung separat anzumelden und finden weitere Informationen auf www.rematec.com/side-events.

****

über die ReMaTec
Die ReMaTec, die führende Messe für die Remanufacturing-Industrie, wird von den tonangebenden Handelsverbänden APRA (Auto Parts Remanufacturers Association) und FIRM (Federation of Engine Remanufacturers) unterstützt. Die wichtigsten Besuchergruppen bilden Autohersteller und -importeure sowie Remanufacturing-Unternehmen und ihre Zulieferer. 2014 wurde das Messeprogramm der ReMaTec um die BigR/ReMaTecUSA in Las Vegas erweitert. Beide Messen werden von der Amsterdam RAI veranstaltet.

Hinweis für die Redaktion (nicht zur Veröffentlichung):
Für weitere Informationen können Sie Kontakt aufnehmen mit der Presse- & PR-Abteilung, Sanne van Dartelen

+31 (0)6 469 61 991